Mini, Mini, Mini

Den HomePod mini muss man einfach gerne haben, weil er so cute und klein ist und kleine Dinge haben immer eine besondere Anziehung. So wie man den Fiat 500 liebt, die erste Knutschkugel oder den Mini Cooper. Es ließen sich noch viele Beispiele finden, warum kleine Dinge so beliebt sind aber gut, kommen wir von den äußerlichen zu den inneren Werten des HomePod mini.

HomePod Mini mit Netzteil

Der HomePod mini überzeugt weil er:

  • Sich auch als Stereopaar betreiben lässt.
  • Der HomePod mini passt überall hin.
  • Mit 99,- € ist er der günstigeste Einstieg in die Apple Homekit Welt.
  • Seine Thread Unterstützung macht ihn zu einem sehr zukunftsfähigen Produkt. Mehr zu Thread!
  • Er verfügt über einen U1 Chip von Apple.
  • Auch alleine hat er einen tollen Klang.
  • Er ist eine smarte Box mit tollen Funktions-Umfang.
  • Er leuchtet in einem coolen grün wenn man damit telefoniert.
Er leuchtet in einem coolen grün wenn man damit telefoniert.

Den HomePod mini bei Cyberport kaufen und diesen Blog unterstützen, lieferbar ab 25.02.21 

Ich kann mit dem HomePod mini einen einfachen Einstieg in die smarte Welt von Apple starten. Viele, die den HomePod mini vielleicht zu Weihnachten oder zum Geburtstag bekommen haben fragen sich, was brauche ich dafür noch. Weil nur Sprachbefehle zum steuern von Musik ist vielleicht auf die Dauer etwas zu wenig. Okay aber natürlich sind weitere Geräte auch mit weiteren Ausgaben verbunden. Ich kann nur jedem empfehlen stückweise das smarte Home aufzubauen und nicht einmal quer durch Amazon, alles mit dem Apple Homekit Aufkleber, zu bestellen. Wenn man immer nur eine Komponente zu seinem Home hinzufügt ist es leicht einen Fehler zu finden, auch in der Softwareentwicklung baut man nicht alle App Komponenten an einem Tag ein. Besser ein Gerät einbauen, testen, mit Automation versehen und zu einer Szene hinzufügen. Siehe auch https://homekit-gallery.de/guenstiger-einstieg-ins-apple-smarthome-🤑/

Kann ich mit dem HomePod mini auch Spotify hören?

Die erste Frage die viele HomePod mini Besitzer stellen ist: “Kann ich mit dem HomePod Mini meine Spotify Listen hören?” Ja, du kannst deine Spotify Playlist auf dem iPhone starten und als Abspielgerät den mini wählen, aber bis jetzt kann Siri nicht direkt auf Spotify zugreifen. Ich weiß bei Alexa ist es ein Leichtes eine Musikbibliothek über einen Streaming Dienst hinzuzufügen, in der HomePod Welt von Apple gibt es noch den Wallet Garden. Aber es wird besser, in der iOS 14.5 Beta kann Siri auch Spotify nutzen und Amazon Musik und Pandora werden bereits unterstützt. Das beste Erlebnis bietet der HomePod Mini mit einem Apple Music Abo. Mit SongShift t z.B. gib es ein Tool um die Playlisten unterschiedlicher Streamingdienste abzugleichen.

und HomePod mini

Musik und Befehle machen Spaß

Was gibt es alles für Kommandos um die Musik zu steuern? Heh Siri, kannst du die Musik lauter oder leiser machen. Oder “Heh Siri weiter”, “Heh Siri Stop”, “Heh Siri spiele meine Lieblingsmusik” “Heh Siri spiele Jazz” “Heh Siri spiele WDR 5 Radio” und so weiter. Heh Siri kann auf dem HomePod auch mehrere Timer steuern oder “Heh Siri wie ist das Wetter heute”. Aber Siri kann auch ganze Automationen steuern und damit wirklich eine Zentrale im Smart Home werden. Ich hab den mini meiner Tochter geschenkt, die immer auf Spotify benutzt und die ich nur sehr schwer zu Apple Music zu bewegen kann. Aber Sie liebt den HomePod mini inzwischen. Außerdem kann Sie damit ihre neue Eve LED Kette steuern, die leider kein Thread unterstützt. Die LED Kette von Nanoleaf mit Thread Unterstützung war leider gerade nicht verfügbar.

Also ist der HomePod Mini auch was für Kinder?

Für größere ab 10 Jahren auf jeden Fall. Die Sprachsteuerung wird aber auch den jüngeren gut gefallen.

Und dann gibt es noch die Touch Steuerung auf dem Gerät selbst:

Touch-Bedienung

Wohin mit dem HomePod mini?

Mit der iTunes Bibliothek oder Apple Music verbunden, spielt der mini seinen guten Klang aus und er ist vorzüglich per Siri steuerbar. Am meisten überzeugt der HomePod mini in kleinen bis mittleren Räumen. Oder in Quadratmetern alles bis 15 qm. In einem sehr großen Raum verfliegt die Musik einfach, da sind die großen HomePods im Stereobetrieb ideal. Technisch ist der mini gut ausgerüstet, Apple U1 Chip (Ultrabandchip für Geräte in der Nähe) z.B. für die Kommunikation mit dem iPhone 12. Das iPhone und der mini können sich virtuell verbinden und den Sound übertragen wenn das iPhone in die Nähe des mini kommt. Der auch in der Apple Watch verwendete S5 Chip sorgt für die Klangverbesserung durch “Computational Audio”, auch wenn der mini den Sound nicht direkt zum Hörer hin ausrichtet, wie es die großen HomePods tun, wird der Klang doch mit Hilfe von künstlicher Intelligenz verbessert. Vier Mikrophone sind für Siri und zwei passive Tieftöner erzeugen auch einen schönen Bass.

Um den HomePod einzurichten braucht es folgende Voraussetzungen:

  • iPhone Bluetooth an und mit deinem WLAN verbunden
  • Zweifaktor Autorisierung und der iCloud-Schlüsselbund ist eingeschaltet (Unter Apple-ID iCloud in den Einstellungen auf dem iPhone)
  • Stecker des HomePods einstecken und das iPhone in die Nähe des HomePod halten und den Anweisung folgen.

Intercom und telefonieren

das coole ist dass wir jetzt in unserer Wohnung auch das Intercom Feature nutzen können und ich kann von unterwegs Informationen an meine Tochter geben über “Hey Siri Intercom Luises Zimmer: “Bitte schon mal den Herd anmachen ich bring Pizza mit” das geht auch wenn es kaum noch vorkommt das meine Tochter das iPhone mal nicht zur Hand hat. Ich sage nur Bildschirmzeit einrichten!

Kompakte Halterung für den HomePod mini

Wenn man den mini im Bad, der Küche oder überall da, wo wenig Stellflächen vorhanden sind, einsetzen will, gibt es eine klar designte Lösung. Die HOMEPOD MINI STECKDOSEN HALTERUNG „HPM1″ Die Halterung lässt den originalen Apple© Ladeadapter (18W/20W) sowie das Kabel des „HomePod mini™“ vollständig im Inneren verschwinden. So benötigt der mini nur eine Steckdose, aber die braucht er ja sowieso, den ohne Steckdose läuft er nicht. Wer 10% sparen möchte kann dazu den Gutscheincode  „HOMEKITGALLERY“ verwenden, der ist bis Ende Februar gültig. https://www.donsonsi.de/shop/homepod-mini-steckdosen-halterung-hpm1/

Muss man den HomePod mini haben?

ein HomePod Mini muss man haben, wenn man sowieso schon Apple Music hat, oder wenn man vor hat Automationen einzurichten und HomeKit einzusetzen. Wenn man mehrere Räume zum beschallen hat, wenn man gerne Sprachkommandos gibt, dann ist der HomePod mini ein tolles Gerät. Und ein HomePod mini bleibt auch selten allein, durch den günstigen Preis werde ich noch einen für die Küche kaufen und für das Schlafzimmer. Der Weg zum smarten Haus mit Apple HomeKit führt auch über viele HomePod minis.

Den HomePod mini bei Cyberport kaufen und diesen Blog unterstützen, lieferbar ab 25.02.21 

Der HomePod mini bringt den Durchbruch für Apple HomeKit

Thomas


Apple Nutzer seid 1990 (Mac Classic) und seitdem ein digitaler Nerd. Kenne die meisten Höhen und Tiefen von Apple und hatte nie andere Computer. Arbeite als Digital Director bei Cineplex, der größten Kinogruppe in Deutschland. Den Blog habe ich 2010 zur Vorstellung des iPads gestartet, er lag aber auch ein paar Jahre im Sleepmodus. Das Thema SmartHome finde ich sehr spannend und auch wie weit Apple mit dem HomeKit inzwischen gekommen ist.


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.